Hinter der Retzbacher Seifensiederei stehe ich persönlich –

Mein Name ist Sylvia Povolny, ich wurde 1971 geboren und lebe im schönen Retzer Land.

Angefangen hat alles vor einigen Jahren, als ich wahrscheinlich berufsbedingt durch meine langjährige Arbeit als Diplomierte Gesundheits-und Krankenpflegerin erstmals Probleme mit meiner Haut bekam. Ich begann, mich mit Kosmetik und ihren Inhaltsstoffen zu beschäftigen und meine ersten Seifen und Pflegeprodukte selbst herzustellen.

Ich gab meinen Job im Krankenhaus auf und gründete meine Werkstatt „Retzbacher Seifensiederei“ und eröffnete im September 2018 mein Verkaufslokal „Sylvias Laden SEIFENSIEDEREI & HEIMISCHE PRODUKTE“. Hier biete ich zu meinen selbsthergestellten Naturseifen auch Badeprodukte, Kleines und Feines aus der Region sowie Kerzen, Weine, Säfte, Liköre und Gin von regionalen Betrieben an. Eine kleine Kaffee-Ecke mit 8 Sitzplätzen lädt zum Verweilen bei Kaffee, Tee, gekühlten Getränken und hausgemachten / bäuerlichen Mehlspeisen ein.

 

 

Meine Naturseifen sind naturbelassen, duftend und pflegend. Sie werden von der Rezeptentwicklung über die Produktion bis hin zur Verpackung von mir selbst gemacht.               

In reiner Handarbeit und mit viel Liebe und Engagement. Bei der Produktverpackung vermeide ich Plastik und verwende Papier bzw wiederverwendbare Materialien wie Weißblech, Keramik und Holz. Die Seifen werden in Kartons aus gefalteter Wellpappe mit Hanfschnur umwickelt – auch bereits als Geschenk liebevoll verpackt.
Auch meine Pakete versende ich ohne Plastikmaterial.

Ich verwende keine Rohstoffe, die aus Mineralöl gewonnen werden.                                            

Haut- und umweltschädliche Rohstoffe wie Parabene, Silikone, Tierische Fette, hormonell wirksame Stoffe, Aluminium, Nanopartikel, PEG-Derivate, Tetrasodium EDTA werden nicht verwendet!

Alle Seifen werden aus hochwertigen Pflanzenölen in Bioqualität hergestellt, von Hand geschnitten und verpackt. Deshalb bekommen Sie mit jedem Seifenstück ein handgemachtes Unikat.

Meine Seifen werden nicht hoch erhitzt, sondern bei niedrigen Temperaturen „kalt gerührt“. Dadurch werden die Rohstoffe besonders schonend verarbeitet und die beste Seifenqualität gewährleistet.

Nach der Herstellung einer Seife, werden diese für ca. 2-3 Tage in ihrer Form belassen (dürfen „schlafen“), danach ausgeformt, mittels Seifenschneider in gleich große Stücke geschnitten, mit einem Stempel versehen oder mit kleinen Rosen verziert. Danach werden die Stücke ins Regal abgelegt und dürfen hier mindestens 6 bis 8 Wochen ruhen = Reifezeit. Währenddessen werden wöchentliche Qualitätskontrollen gemacht, die Seifenstücke beobachtet und gewendet um eine gleichmäßige Reifung zu gewährleisten.

Meine Geschichte

Sylvias Laden

Retzbacher Seifensiederei

office@sylviasladen.at

www.sylvias-laden.at

0676 9305557

2070 Retz

Folge uns auf

 

  • Facebook
  • Instagram

© 2020 Sylvias Laden